Hackfleischtortillas

Hackfleischtortillas

Dieses Rezept gehört in die Kategorie «Fast Food», denn die Mais- oder Weizentortillas sind quasi die Hamburger der mittel- und südamerikanischen Länder, die allerdings weit fantasievoller zubereitet werden als ihr amerikanisches Vorbild.

Hackfleischtortillas © Andreas Fahrni, AT Verlag

 Hackfleischtortillas © Andreas Fahrni, AT Verlag

In diesem Fall bildet eine pikant gewürzte Hackfleischsauce die Grundlage der Füllung, die dann nach Lust und Laune mit Avocado, Frühlingszwiebeln, Käse und Crème fraîche ergänzt wird. Mais- und Weizentortillas sind in vielen grossen Lebensmittelgeschäften erhältlich und müssen nur noch kurz aufgebacken werden.

 

 

25-Minuten-Küche

Zutaten für 4 Personen

 

1 gelbe Peperoni

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

3–4 Esslöffel Olivenöl

2 Esslöffel Chilipulver

1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel

500 g gehacktes Rindfleisch

400 g gehackte Pelatitomaten aus der Dose

Salz

 

Zum Servieren:

1 reife Avocado

1 Teelöffel Zitronensaft

1 Bund Frühlingszwiebeln

80 g Gruyère

1 Becher Crème fraîche (180 g)

12 Mais- oder Weizentortillas

 

  1. Die Peperoni halbieren, entkernen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  2. In einem Topf das Olivenöl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Peperoni darin unter Wenden andünsten. Dann Chili und Kreuzkümmel darüberstreuen und mitrösten, bis es gut riecht. Das Hackfleisch beifügen und krümelig braten. Danach die Tomaten dazugeben und alles salzen. Die Sauce offen bei mittlerer Hitze 10 Minuten dicklich einkochen lassen.
  3. Inzwischen die Avocado halbieren, den Stein entfernen, die Frucht schälen, klein würfeln und sofort mit dem Zitronensaft mischen. Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt schönem Grün in feine Ringe schneiden. Den Gruyère an der Röstiraffel grob reiben. Alle diese Zutaten sowie die Crème fraîche jeweils separat in kleinen Schalen bereitstellen.
  4. Die Tortillas nach Packungsangabe kurz in heissem Öl braten oder im Backofen aufbacken.
  5. Jeder stellt seine Tortilla nach Lust und Laune zusammen: Zuunterst kommt immer Hackfleischmasse, darauf verteilt man die übrigen Zutaten.

 

 

Für den Kleinhaushalt

  • 2 Personen: Zutaten halbieren.
  • 1 Person: Die Hackfleischsauce in der halben Menge zubereiten. Sie eignet sich gut zum Tiefkühlen oder kann am nächsten oder übern.chsten Tag als Spaghettisauce verwendet werden. Bei den Zutaten zum Servieren eventuell die Avocado weglassen; restliche Zutaten in diesem Fall dritteln.

 

 

            

Buchcover Annemarie Wildeisen, «Meine Expressküche – neue schnelle TV-Rezepte»

 

Dieses und viele andere leckere Rezepte finden Sie im Kochbuch «Meine Expressküche» von Annemarie Wildeisen. Die renommierte Schweizer Köchin hat darin schmackhafte  und gesunde Gerichte zusammengestellt, die sich schnell und unkompliziert zubereiten lassen.

 

Die Rezepte in diesem Kochbuch sind in drei Kategorien aufgeteilt: 15-Minuten-, 25-Minuten- und 35-Minuten-Rezepte. Diese Zeitangaben sind allerdings nicht immer ganz wörtlich zu nehmen, da beim Kochen alle ihr individuelles Tempo bevorzugen – einige mögens langsam und gemütlich, andere schnell und möglichst zeitsparend.

 

Ein praktisches und inspirierendes Kochbuch mit «amächligen» und stimmigen Bildern von Andreas Fahrni, das auf die ewige Frage «Was koche ich heute» viele feine Antworten parat hat.

 

Annemarie Wildeisen, «Meine Expressküche – neue schnelle TV-Rezepte», mit Fotografien von Andreas Fahrni, AT Verlag, Richtpreis CHF 19.90, www.at-verlag.ch

 

Hier geht's zum Buch:

www.at-verlag.ch/buch/978-3-03800-816-3/Annemarie_Wildeisen_Meine_Expresskueche.html

 

 

 

 

 

Test