Stilles Zürich: Gemeinsam Stille erleben

Stilles Zürich: Gemeinsam Stille erleben

Stadt-Stille in allen Facetten erkunden, entdecken und erleben: Vom 23. bis 30. Juni findet zum ersten Mal die Veranstaltungswoche «Stilles Zürich» mit über 60 kostenlosen Angeboten statt.

Zürich still? Auf den ersten Blick sind Stadt und Stille Gegensätze. Die Stadt ist Getriebenheit und Getöse, Arbeit, Dichte und Lärm. Stille suchen die Stadtmenschen anderswo: in der Natur, am Meer, in den Bergen. Städte sind aber nicht nur ein Arbeitsort, sondern auch das Zuhause vieler Menschen. Entweder städtisch oder still?

 

Der von der reformierten Kirche gegründete und von der katholischen Kirche unterstützte Verein «Stilles Zürich» will die Stille in der Stadt pflegen und sie als Teil der persönlichen und gemeinsamen Lebensqualität erfahren. Die Veranstaltungen laden ein, Stille auf ganz verschiedene Arten zu begegnen und im Alltag zu erfahren.

 

Die über 60 Angebote laden dazu ein, das Thema Stille mit allen Sinnen zu erleben. Unter anderem stehen eine Glühwürmchen-Pirsch oder ein geführter Spaziergang an stille Orte mitten im Gewusel auf dem Programm. Beim Drehtanz der Derwische oder Qi Gong auf dem Lindenhof erkundet man die Stille in Bewegung.

 

Die Veranstaltungen werden von rund vierzig Organisationen und Personen aus Zürich angeboten, darunter Kirchgemeinden, Meditationsschulen, Stadtführerinnen, Bewegungslehrer und Kunstschaffende. Es geht den Veranstaltenden weniger um Lärmfreiheit als um Entschleunigung und Innehalten sowie um die positive Wirkung von Stille, um ein friedliches Miteinander und den Dialog von Personen verschiedener Glaubensrichtungen. «Stilles Zürich» soll alle zwei Jahre stattfinden.

 

Opens external link in new windowwww.stilles-zuerich.ch

Test